29.01.19 - 19:00, Stubenhaus, Peter-Huchel-Saal, Hauptstraße 54, 79129 Staufen im Breisgau

Sicher, sauber und bezahlbar – Die Energiewende liberal gestalten!

Podiumsdiskussion
Veranstalter: Reinhold-Maier-Stiftung

Vom Weltklimagipfel in Kattowitz kommt die Schreckensmeldung: Die Kohlendioxid-Emissionen sind im Jahr 2018 weiter gestiegen und werden um rund 2,7 % höher liegen als 2017. Dabei fehlt es nicht an technischen und anderweitigen Instrumenten, die Energiewende umzusetzen. Die bisherige deutsche Energiepolitik – auch als Motor der Klimapolitik gedacht – hat sich als ineffektiv, bürokratisch und viel zu teuer erwiesen und wird daher vom Bundesrechnungshof scharf kritisiert. Die Europäischen Liberalen und Demokraten setzen zur Erreichung der ambitionierten Klimaziele daher auf den EU-Emissionshandel mit der Bepreisung von Kohlendioxid als zentralem Steuerungsinstrument – ausgedehnt auf alle Treibhausgasemissionen und alle Sektoren, also auch Wärme und Mobilität. Denn die primär nationalen Instrumente – wie das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) – verzerren im EU-Binnenmarkt den Wettbewerb oder verpuffen durch Standortverlagerungen ohne Klimaverbesserung. Am Beispiel der neu geschaffenen Kohlekommission wird auch vom Sachverständigenrat ein international koordiniertes Vorgehen gefordert.
Die künftige Energiepolitik muss sich ohne ideologische Denkverbote folgenden Fragen stellen: Wie gestalten wir die Energiewende effizienter? Welche wirtschaftlichen und klimapolitischen Ziele müssen im Zusammenhang mit der Energiewende beachtet werden? Und was bedeutet die Energiewende für den Verbraucher?
Zur Diskussion dieser Fragen lädt die Reinhold- Maier-Stiftung herzlich ein.

 

19:00 Uhr

Herzlich Willkommen!

Felix Fischer Mitglied des Verwaltungsrats der Reinhold-Maier-Stiftung

19:10 Uhr

Ordnungspolitische Forderungen zur Energiewende

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld Direktor des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg, Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

19:30 Uhr

Gibt es eine „liberale“ Energiewende?

Dr. Manfred Vohrer Vorsitzender des Landesfachausschusses Umwelt und Energie, Vorsitzender des Freundeskreises Walter Scheel e.V.

19:50 Uhr

Energiewende ohne Wettbewerbsverzerrungen im europäischen Binnenmarkt

Andreas Glück MdL Sprecher für Energiewirtschaft der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Mitglied des Verwaltungsrats der Reinhold-Maier-Stiftung

20:10 Uhr

Diskussion

anschließend Get together