Unser Anspruch: Politik von und für jeden

Unser Anspruch: Politik von und für jeden.

Du denkst, Politik wird nur von weißen Männern in schicken Anzügen gemacht? Aber – auch du hast es in der Hand Politik mitzugestalten.


Bestes Beispiel: Unser Vorschlag die 450€-Minijob-Grenze parallel zum Mindestlohn anzuheben, steht nun in den Sondierungspapieren und soll bald Gesetz werden.


Warum ist gerade diese Anhebung für uns so wichtig? Fast 8 Millionen Menschen in Deutschland befinden sich in einer geringfügen Beschäftigung. Mit der Anhebung des Mindestlohns möchte die Politik auf die steigenden Lebenshaltungskosten reagieren. Wer jedoch geringfügig beschäftigt ist, merkt davon wenig – denn man verdient nicht mehr, sondern arbeitet weniger für den gleichen Lohn. Gleichzeitig muss der Arbeitsgeber den Ausfall durch die geringeren Stunden ausgleichen.
Es war nicht Ziel des Mindestlohns im Minijobber-Bereich eine geringere Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich herzustellen. Daher ist die Anhebung der Hinzuverdienstgrenze zwingend, zur Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft des Arbeitgebers und zum Ausgleich der fehlenden Stunden pro Arbeitsplatz.


Die Initiative für die Anhebung kam aus dem Kreis Emmendingen und wird nun auf der höchsten politischen Ebene verhandelt – das zeigt uns: Jeder hat es in der Hand!


Neueste Nachrichten