FDP-Ortsverband Emmendingen nominiert für die Gemeinderatswahl 2019 – Marko Kaldewey führt die Liste an

Am 27. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder und Interessierte des FDP-Ortsverbandes Emmendingen in der Vinoteca, um die Liste für die Gemeinderatswahl 2019 zu nominieren.

Ramona Frank begrüßte die Anwesenden als Ortsvorsitzende und dankte für viele tolle Gespräche, die im Vorfeld der Versammlung für die Nominierung geführt wurden. Bevor die Vorstellung der Kandidaten für die Gemeinderatswahl begann, wurde der vor kurzem verstorbenen ehemaligen Gemeinderätin Christl Gräber gedacht.

Das Amt des Versammlungsleiters übernahm der FDP-Kreisvorsitzende Felix Fischer. „Mein Dank geht an Marko Kaldewey und Katja Müller-Bütow für die Arbeit und den Einsatz im Gemeinderat“, sagt er. Die FDP leiste im Kreis Emmendingen eine hervorragende Arbeit und sei die einzige Partei, die mit dem Maximum an Kandidaten in die Kreistagswahl gehe. Und der Ortsverband Emmendingen mit seiner Vorsitzenden Ramona Frank habe ebenfalls eine hervorragende Liste aufstellen können. Schaut man sich die Liste an, so finde man eine Mischung aus allen Alters- und Berufsgruppen. So könne man viele Themen aufgreifen und angehen, da sind sich alle einig. „Wer seine Heimat liebt, der macht sie besser“, ruft Fischer auf und sagt danke an alle, die die liberale Flagge zeigen.

Die Vorstellung der Kandidaten begann Marko Kaldewey. Er ist Unternehmensgründer von „Mehr Raum für Kinder“ und Vorsitzender zweier Sportvereine. Wer ihn kennt, weiß um die Energie, die er in seine Projekte und seine Arbeit setzt.

Rechtsanwältin Katja Müller-Bütow steht auf Platz zwei der Liste. Ihr liegt der Neue Markt am Herzen und die Stärkung des Handels in der Innenstadt. „Eine nachhaltige Stadtentwicklung ist sehr wichtig“, sagt sie.

Auf Platz drei kandidiert die FDP-Ortsvorsitzende und Schatzmeisterin des FDP-Bezirksverbandes Ramona Frank. Momentan arbeitet sie neben ihrem Beruf an der Ausbildung zur Betriebswirtin. Sie freut sich auf den Wahlkampf mit einer interessanten Liste.

Anja Bogen stellt sich auf Platz vier zur Wahl. Beruflich ist sie im Einzelhandel tätig, in ihrer Freizeit hat die Vereinsarbeit einen hohen Stellenwert. Sie ist momentan in vier Vereinen Vorstandsmitglied und beim TBE als Trainerin und Abteilungsleiterin Turnen/Tanzen aktiv. Ihr Aufruf ist klar: Für Emmendingen lohnt es sich zu kämpfen und sich zu engagieren!

Waldemar Proch auf Listenplatz fünf ist Betriebswirt, Prokurist und aktiver Fußballer. Er möchte sich ebenfalls für Emmendingen mit einbringen und „anpacken“.

Auch die weiteren Kandidaten stellten sich und ihre Ziele vor, bevor dann die Kandidatenliste „en-bloc“ einstimmig gewählt wurde.

Ramona Frank dankte allen Anwesenden für den Einsatz und die Bereitschaft, sich für Emmendingen zu engagieren. „Wir werden einen tollen Wahlkampf haben mit einer super Liste und viel Motivation“, freut sie sich.

Mit einem Informationsaustausch und interessanten Gesprächen schloss der Abend.

Kandidatenliste für Gemeinderatswahl Emmendingen 2019

1. Marko Kaldewey
2. Katja Müller-Bütow
3. Ramona Frank
4. Anja Bogen
5. Waldemar Proch
6. Jutta Klingl-Wagner
7. Patrick Bauer
8. Klaus-Peter Schinköth
9. Alina Kaldewey
10. Tobias Dold
11. Martina Gerber-Hartmann
12. Hubert Bührer
13. Irene Dietrich
14. Dr. Robert Felger
15. Sebastian Dierks
16. Raphael Müller-Bütow
17. Holger Grages
18. Friedrich Mayr
19. Dr. Jürgen Pottharst
20. Carsten Braun
21. Ralf Gerber
22. Monika Kreiner
23. Dr. Dr. Frank Drzensky
24. Peter Contzen
25. Markus Votteler
26. Bernd Skubb

Nachrücker
27. Kyra Großmann
28. Karin Wünsch


Neueste Nachrichten