Für den Erhalt des Bruder-Klaus-Krankenhauses in Waldkirch

Für den Erhalt des BKK in Waldkirch auf der Basis eines wirtschaftlich tragfähigen Geschäftsmodells plädiert der FDP-Ortsverband Denzlingen-Waldkirch-Sexau.

Ein solches Geschäftsmodell mit sinnvoller Profilbildung und Ausrichtung könnte aufgrund des gesellschaftlichen Wandels z.B. im Bereich der Alters- und Palliativmedizin erfolgversprechend sein. Derartige Zentren werden als interdisziplinäre Versorgungskonzepte in Deutschland bereits an mehreren Standorten erfolgreich betrieben. Damit könnte auch die für das gesamte Elztal und die Nebentäler so wichtige ortsnahe Notfallversorgung im Krankenhaus in Zukunft sichergestellt werden.

Die Liberalen sehen in der Budgetierung im Gesundheitswesen einen wesentlichen Grund für die Unterfinanzierung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum. Wie bereits im Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 sprechen sie sich für die Abschaffung der Budgetierung aus, um dem weiteren Ausbluten der Gesundheitsversorgung entgegen zu wirken.

Die FDP vor Ort sieht insbesondere die Landesregierung in der Pflicht, ihrer Verantwortung für die Krankenhäuser nachzukommen. Zuschüsse durch den Landkreis und die Kommunen im Elztal können sich die Liberalen lediglich als befristete Lösung vorstellen, weil diese das Land Baden-Württemberg aus ihrer Verantwortung entlassen würde.


Neueste Nachrichten